Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungs-
bedingungen der Firma Max Laumann

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Firma Max Laumann und Ihren Kunden (Besteller oder Käufer) in der jeweiligen gültigen Fassung. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen, auch solche des Kunden, bedürfen der schriftlichen und ausdrücklichen Bestätigung durch die Firma Max Laumann, Inh. Hans-Werner Schäffner e.K.

Vertrag

Die Angebote der Firma Max Laumann sind unverbindlich und freibleibend. Das jeweilige Angebot gilt als angenommen, wenn die Firma Max Laumann dies schriftlich bestätigt hat. Die Bestellung erfolgt durch Übermittlung der vollständigen Daten per Telefon, Post, Telefax oder E-Mail. Der Besteller oder Käufer ist an seinen durch die Übermittlung abgegebenen Auftrag gebunden.

Lieferung

Die Lieferung erfolgt ab der Produktionsstätte der Firma MaxLaumann oder einem Auslieferungslager als Ort der erbrachten Leistung, auf Rechnung und Gefahr des Bestellers oder Käufers. Mit Übernahme der Transportperson geht die Haftung auf den Besteller oder Käufer über.

Mehr oder Minderlieferungen bis zu 10 % der bestellten Mengen gelten als vereinbart. Die bestellten Waren werden mit einem Paketdienst nach Wahl der Firma Laumann auf Kosten des Bestellers oder Käufers zugesandt. Dabei sind Teillieferungen zulässig. Ab einem Nettowarenwert von 1.000,-- € übernimmt die Firma Max Laumann die Frachtkosten.

Lieferfristen, auch bestätigte gelten nur annähernd. Die Nichteinhaltung derselben berechtigt nicht zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen oder Auftragsstornierung. Betriebsstörungen, sowohl im eigenen wie im fremden Betrieb, wie höhere Gewalt, Brand u. s. w., sowie Mangel an Rohstoffen und Materialien entbinden von der Lieferfrist. Die Firma Max Laumann ist auch berechtigt vom Vertrag zurückzutreten ohne eine Ersatzpflicht. Bei Lieferverzug ist der Käufer erst nach einer angemessenen Nachfrist zur Ausübung der ihm zustehenden Rechte befugt. Im Fall des erfolglosen Ablaufs einer Nachfrist ist die Firma Max Laumann ebenfalls berechtigt, hinsichtlich der nicht gelieferten Ware vom Vertrag zurückzutreten.

Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma Max Laumann. Sollte die Warenlieferung aus einer oder mehreren Teillieferungen bestehen gilt eine Teilzahlung nicht als Eigentumswechsel der gelieferten Ware.

Zahlungsbedingungen

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise für Waren oder Dienstleistungen verstehen sich ohne die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland gültige Umsatzsteuer. Diese wird zusätzlich in Rechnung gestellt. Verpackungs- und Versandkosten werden auf der Rechnung separat ausgewiesen und in Rechnung gestellt. Der Kunde erhält mit der gleichen Post die Ware und die Rechnung. Die Zahlung wird 30 Tage nach Rechnungsdatum rein netto oder nach 10 Tagen mit 2 % Skontoabzug fällig. Unberechtigt abgezogene Beträge werden nachgefordert.

Haftung und Reklamationen

Reklamationen sind unverzüglich, jedoch spätestens inner-
halb von 10 Tagen nach Anlieferung der Ware zu erheben. Bei berechtigten Reklamationen ist die Firma Max Laumann berechtigt kostenlos nachzubessern, Ersatz zu liefern oder
eine Gutschrift zu erteilen. Die Firma Max Laumann haftet ausschließlich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist begrenzt auf den Kaufpreis der bestellten Ware.

Datenspeicherung

Der Kunde willigt ein, dass die Firma Max Laumann, im gesetzlich zulässigen Rahmen, personenbezogene Daten erhebt, speichert, verarbeitet oder zu eigenen Zwecken nutzt. Über eine für die Bearbeitung der Kundenaufträge und einen guten Kundenservice notwendige Nutzung der Daten hinaus, wird die Firma Max Laumann die Daten nicht verwerten oder an Dritte weitergeben.

Erfüllungsort und Gerichtstand

Erfüllungsort ist Würzburg. Soweit der Käufer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts ist, ist Würzburg ausschließlicher Gerichtstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar und mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäfts-
bedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die  allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweist.